Home

"Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist."

Victor Hugo (1802-1885)

MUSICONIE

LIEDERABENDE UND MEHR

 

Ein kleiner Rückblick auf eines unserer kürzlichen Konzerte:

https://www.peiner-nachrichten.de/peine/article215446405/Orgel-und-Tenor-Ein-Liederabend-feiner-Kontraste.html

 

Wieder im Juli und August 2019!

 

Weitere Konzerte

Stummfilm CHRISTUS

ORGELIMPROVISATION LIVE


 

Schon den ersten Filmemachern war bewusst, dass bewegte Bilder erst durch Begleitmusik ihre volle Wirkung entfalten. Wie sich nun der italienische Regisseur Giulio Antamoro die musikalische Untermalung seines Christus-Filmes vorgestellt haben mag, ist nicht überliefert. Der neue Kirchenmusiker des Pastoralraums nun lässt sich aus dem Moment heraus inspirieren und improvisiert live zum Film. Dabei versucht er, Stimmungen und Ereignisse im Film musikalisch darzustellen. Das Besondere bei dieser Art von Konzert ist nicht nur der Genuss für Augen und Ohren, sondern auch der zeitliche Ablauf: Die Handlung im Film fährt beständig fort, sodass der Musiker gleichzeitig in Echtzeit mitfiebert und die Musik entsprechend gestaltet.


Der Film aus dem Jahr 1916 stellt eindrücklich Jesu überliefertes Leben, Tod und Auferstehung dar. Durch die aufgrund der damaligen Technik weitgehend fehlenden Dialoge ist Platz für unheimlich viel Handlung, was sich in der Fülle der gezeigten Episoden des Wirkens Christi widerspiegelt. Eine Besonderheit gerade für die Zeit seiner Entstehung sind die Filmschauplätze: So wurde ein Grossteil der Aufnahmen an Originalschauplätzen in Palästina und Ägypten gedreht, was mit einem beträchtlichen finanziellen und logistischen Aufwand verbunden war. Dazu trug auch die sehr grosse Zahl an benötigten Statisten und Komparsen bei. Historisch nimmt der Film eine wichtige Rolle ein, denn er ist der weltweit erste Christusfilm in voller Spielfilmlänge von 90 Minuten.


Der Zeitpunkt der Aufführung ist bewusst gewählt: So lädt die Betrachtung des Jesusfilmes gerade in der Fastenzeit dazu ein, sich auf die zentralen Ereignisse des Glaubens zu besinnen. Mit der Beschäftigung damit kann man Jesus bereits ein kleines bisschen mehr Raum im eigenen Leben geben, wozu wir ganz besonders in der Fastenzeit aufgerufen sind. In dieser Weise ist das Konzert nicht nur als kurzfristige Freude gemeint, sondern ebenso als Anregung für das eigene spirituelle Leben!


Der Eintritt ist frei, Spenden für die Kirchenmusik der Gemeinde sind erbeten.


Herzliche Einladung zu diesem besonderen Ereignis!


 

Weitere Konzerte

MUSIZIEREN IN VERSCHIEDENSTEN STILEN


Für mich bedeutet Musizieren, in jedem erdenklichen Stil Farbe zu bekennen. Auch wenn es ein Stil ist, der einer Epoche entstammt, die seit mehr als hundert Jahren vergangen ist, wie im folgenden Beispiel...

Copyright @ Johannes Lienhart All Rights Reserved